Herzfunktions- und Vitalitätsdiagnostik – (Kardio-MRT)

Die kardiale MRT ist eine strahlen- und risikofreie Untersuchung und ein unverzichtbares Verfahren zur Diagnostik der Pump-/ Klappenfunktion und Durchblutung des Herzmuskels

jetzt Termin vereinbaren

Die MRT des Herzens (CMR) ist sinnvoll zur:

  • kardialen Funktionsdiagnostik von Herzmuskel und der Herzklappen.
  • kardiale Perfusionsdiagnostik, welche die Herzmuskeldurchblutung in Ruhe und unter Belastung, sogenanntes Stress – MRT, mittels pharmakologischer Unterstützung, darstellt. Diese Methode wird zur Ischämiediagnostik bei V. a. Herzkranzgefäßverengung (Angina pectoris) zur Darstellung minderdurchbluteter Herzmuskelareale mit hoher diagnostischer Genauigkeit angewandt.
  • Vitalitätsdiagnostik bei entzündlichen Erkrankungen des Herzmuskels (Myokarditis), da mit keiner anderen Untersuchungstechnik eine vergleichbar exakte Darstellung des Muskelgewebes möglich ist.

Was ist das besondere an der Herzfunktions- und Vitalitätsdiagnostik?

Maximale Diagnosesicherheit:

Unser offener Hochfeld – Kernspintomograph verbindet die Vorteile hoher Empfindlichkeit der morphologischen Darstellung mit der funktionellen Bildgebung von Perfusion und Kontrastmittelkinetik sowohl in Ruhe als auch unter Belastung.

Die Kardio – MRT (CMR) ist unverzichtbar zur Darstellung einer Herzmuskelentzündung (Myokarditis), ihrer Ausdehnung und hierdurch bedingter Funktionseinschränkung.

Detailreiche Auflösung:

Die MRT / Kernspintomographie liefert eine exakte Darstellung des Herzmuskels hinsichtlich seiner Durchblutung und Wandbewegung und erlaubt die Abgrenzung von Narben und entzündlichen Veränderungen.
Die Kardio – MRT ist die bildgebende Methode der Wahl bei Kardiomyopathien.

Termin vereinbaren

Tel. 089 / 20 00 143-50

© 2017 DiVoCare