Brustkrebsfrüherkennung | Brust – MRT | MRT – Mammographie

Praxis am Wochenende geschlossen
Kontakt aufnehmen
Bildportal
online
Termin vereinbaren
089 - 2000 143 50

Unser hochauflösende MRT setzt neue Standards in der Brustkrebsfrüherkennung

Der Brusttumor (Mammakarzinom) ist der häufigste Tumor bei der Frau. In Deutschland erkranken jährlich über 60. 000 Frauen an Brustkrebs. Die Mammographie gilt in Hinblick auf die Brustkrebsfrüherkennung als Goldstandard. Die Röntgenmammographie hat ihre methodisch bedingten Limitationen. Die MRT (Kernspintomographie) ist insbesondere bei jüngeren Frauen und bei mammographisch “dichtem” Brustdrüsengewebe die aussagekräftigste Methode. In der Radiologie München Praxis DiVoCare kommt die hochauflösende MRT zur Früherkennung eines Mammakarzinoms zur Anwendung und setzt hinsichtlich Komfort und diagnostischer Sicherheit neue Standards.

Infomaterial downloaden

Die Brust-MRT ist für alle Frauen sinnvoll

  • die einen auffälligen Tastbefund haben
  • Frauen, in deren Familien (Mutter, Schwester) Brustkrebserkrankungen vorkommen (familiäre Disposition)
  • die das 50. Lebensjahr überschritten haben und somit berechtigt sind, am Brustkrebs – Screening teilzunehmen. Jede Frau sollte die Option prüfen, eine Brustkrebsfrüherkennung auch außerhalb des Screening (50 – 69 J.) in Anspruch zu nehmen.
  • Ca. 30% aller Mammakarzinome entstehen vor dem 50. und nach dem 69. Lebensjahr
  • präoperativ beim mammographisch gesicherten Brustkrebs zur optimalen OP – Planung und Verbesserung der Prognose.
  • Folgende Leistungen könnten Sie auch interessieren: MRT München & Offenes MRT München.
jetzt Termin vereinbaren

Was ist das Besondere an der Brust – MRT ?

Höchstmögliche Auflösung

Dank unseres 3.0 T MRT (Kernspintomographen) sind wir in der Lage, Tumoren im frühesten Stadium innerhalb einer Brust, die kleiner als 5 mm sind, zu entdecken. Hierzu sind weder die Röntgen – Mammographie noch der Ultraschall der Brust in der Lage.

Maximaler Komfort

Während die Mammographie aufgrund der notwendigen starken Kompression der Brust von vielen Patientinnen als sehr unangenehm empfunden wird, erfolgt die strahlenfreie MRT – Mammographie mit minimalen Druck und ermöglicht somit eine absolut schmerzfreie Untersuchung mit optimaler Aussagekraft.

Über den Autor

Dr. Dr. med. Richard Westhaus

“La radiologie, c’est la plaque tournante de la médicine” Prof. G. Léroux, Nancy (Die Radiologie ist die Drehscheibe der Medizin, d.h. ohne effiziente Diagnostik keine gezielte Therapie)

  • Studium der Physik, Chemie und Mathematik 1974-1976
  • Studium der Humanmedizin an den Universitäten Liège, Paris, Genève 1976-1983
  • Ausbildung in Innerer Medizin 1984-1986
  • Facharztausbildung an der Ludwig Maxilimilian Universität Campus Großhadern und Innenstadt (Prof. Lissner) 1986 – 1991, Ausbildung in Pädiatrischer Radiologie Dr. v. Haunerschen Kinderspital
  • Facharzt für Radiologie und Strahlentherapie, anerkannter Gutachter der Berufsgenossenschaft und der PKV (privater Krankenversicherungsverband) sowie bei Gericht. Er verfügt über eine 33jährige Berufserfahrung im In- und Ausland (Belgien, Frankreich, Schweiz, Südafrika, USA, Zaire)
  • Studienaufenthalte in USA: New Orleans, Tulane University; San Diego, UCSD 1992
  • Chefarzt am Krankenhaus Pfaffenhofen/Ilm 1992-1995
  • Gründung der Radiologischen Praxis Weilheim in OB. mit Standort am Krankenhaus Weilheim 1995-2005; 2000 Gründung einer Praxis für Strahlentherapie am Standort Weilheim i. OB.
  • Ausbildung in Kardialer Bildgebung am Herzinstitut Berlin in Zusammenarbeit mit der Charité, Campus Benjamin Franklin
  • Spezialgebiete: Neuroradiologie, Herzbildgebung, Mammadiagnostik, Prostatadiagnostik, virtuelle Colonographie, muskuloskelettale Bildgebung, Sportverletzungen
Termin vereinbaren

Tel. 089 / 20 00 143-50

© 2023 DiVoCare