MRT München – Schonend, schnell und detailliert

Praxis jetzt geöffnet
von 8 bis 17 Uhr
Bildportal
online
Termin vereinbaren
089 - 2000 143 50

In unserer Privatpraxis der Radiologie München steht der Mensch im Fokus – Moderne Gerätschaften und hochqualifizierte Mitarbeiter ermöglichen Ihnen eine schonende und präzise MRT München.

  • Schmerz- und risikolos
  • Keine Strahlenbelastung
  • Kurze Untersuchungsdauer (20-30 min)
  • Genaue Darstellung aller Organe
  • Gut verträgliche Kontrastmittel (Markenprodukte)
  • Einsatz bei Kindern und Schwangeren möglich

Durch die einfühlsame Betreuung habe ich trotz großer Platzangst die Untersuchung geschafft. Danke!

MRT München – Krankheitsbilder frühzeitig erkennen

Die Magnetresonanztomographie (MRT), auch Kernspintomographie genannt, ist bei vielen diagnostischen Fragestellungen eine unverzichtbare Untersuchungsmethode. Dabei handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren, das präzise Schnittbilder des Körpers in hoher Auflösung fertigt. Anhand dieser ist es möglich, Organstrukturen und -funktionen zu erkennen und zu beurteilen. Tumore, Entzündungsherde, Knochenmarködeme (KMÖ) und andere Veränderungen sind sofort sichtbar. Die MRT München eignet sich insbesondere dazu, Binde-, Muskel- oder Nervengewebe, das Gehirn und weitere Organe darzustellen und zu untersuchen.

Wird der ganze Körper mittels Kernspintomographie untersucht, spricht man von einer Ganzkörper MRT München. Es lassen sich jedoch auch nur einzelne Körperteile oder Organe untersuchen:

  • Dünndarm (Sellink, Hydro-MRT)
  • Bauchraum (Abdominal-MRT)
  • Herzmuskel (Herz MRT München)
  • Schädel (craniale) MRT (cMRT)
  • Gelenke (z.B. Schulter MRT)
jetzt Termin vereinbaren

Wie funktioniert die MRT München?

Über die sogenannten Resonanz-Messungen ist es im Zuge der MRT Untersuchung München möglich, präzise Schichtaufnahmen des Körpers aus in 3D-Ansicht zu erzeugen. Die Zusammensetzung der untersuchten Gewebe oder Organe werden bis ins Detail aufgezeigt. Selbst kleinste Tumore (ab ca. 3 mm) lassen sich so lokalisieren.

Dafür werden die Patienten liegend Stück für Stück durch das MRT München Gerät geschoben und müssen dabei ganz still liegen. Die MRT München dauert in der Regel nur 20 bis 30 Minuten. Die Patienten werden während der gesamten Untersuchung von unseren geschulten Mitarbeitern kontinuierlich überwacht und betreut.

Kontrastmittelgabe für exakte Schnittbilder

Oft verabreicht man im Zuge der MRT Diagnostik München dem Patienten ein spezielles Kontrastmittel. Es sorgt dafür, dass sich die Signale bestimmter Gewebearten verändern. So können relevante Strukturen auf den Schnittbildern besser vom umliegenden Gewebe abgegrenzt werden. Muskeln und Blutgefäße sehen sich beispielsweise auf MRT Aufnahmen meist sehr ähnlich. Um diese schon im Vorfeld optisch besser voneinander unterscheiden zu können, wird dem Patienten ein Kontrastmittel verabreicht.

Während das Kontrastmittel Gadolinium nur über die Vene gegeben werden darf, kann der Patient andere Kontrastmittel auch trinken. Das ist besonders bei der MRT Untersuchung München des Magen-Darm-Trakts sinnvoll. Alternativ zur MRT kann hier auch unsere virtuelle Darmspiegelung München präzise Auskunft über den Zustand des Darms geben.

Die Kontrastmittel sind außerdem gut verträglich. Allergische Reaktionen kommen extrem selten vor. Wird die MRT oder CT München nativ durchgeführt, so wird kein Kontrastmittel verabreicht, da es für die Beantwortung der jeweiligen medizinischen Fragestellung nicht notwendig ist.

MRT München – Vorbereitung

Vor der Kernspintomografie findet stets ein Aufklärungsgespräch statt. Dabei bespricht der Radiologe mit dem Patienten, wie die Untersuchung abläuft und welche Risiken bestehen. Außerdem fragt er nach dessen Gesundheitszustand und prüft, ob Einwände gegen die MRT München vorliegen. Vor oder bei diesem Gespräch bekommt der Patient einen Aufklärungsbogen. Dieser enthält eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen.

Unmittelbar vor der Untersuchung werden Sie gebeten, Gegenstände mit elektromagnetischen Metallen in ein Schließfach unterzubringen. Dazu gehören:

  • Schmuck wie Ringe, Armbänder, Uhren, Ketten, Ohrringe, Piercings
  • Haarspangen oder Haargummis mit Metallapplikation, Perücken
  • Kleidung mit Knöpfen, Schnallen oder Reißverschlüssen aus Metall, Bügel-BHs und Gürtel
  • Brillen, Hörgeräte, Zahnspangen und herausnehmbarer Zahnersatz mit Metallteilen
  • Taschenmesser, Kugelschreiber, Schlüsselbund, Geldbeutel oder Münzen
  • Parkscheine, EC-, Kreditkarten
  • Magnetische Wimpern

Die eben aufgeführten Metallgegenstände können den MRT-Scan stören und müssen vorher abgelegt werden. Die MRT München wird mit Kleidung vorgenommen. Sie müssen sich nicht komplett entkleiden, sondern nur diejenigen Kleidungsstücke ausziehen, die Metall enthalten.

Eheringe sind in der Regel aus Edelmetallen wie Gold gefertigt und daher nicht magnetisch. Diese können Sie während der Kernspintomographie ruhigen Gewissens am Finger behalten. Falls Sie Bedenken haben, aus welchem Material genau Ihr Ring besteht, können Sie ihn selbstverständlich für die Dauer der Untersuchung trotzdem abnehmen. Planen Sie für das Ablegen von Schmuck ausreichend Zeit an. Gerade Ketten mit filigranen Verschlüssen sind nicht so leicht abnehmbar. Sofern Sie nach der MRT München keine weiteren Termine haben, lassen Sie den Schmuck am besten direkt Zuhause.

Vorteile der MRT München

Die finalen Aufnahmen sind sehr detailgetreu. Minimale Veränderungen am Gewebe können nachgewiesen und genauestens lokalisiert werden. Außerdem ermöglicht die MRT Aufnahmen in jeder gewünschten Körperebene – also in 3D-Technik Die Aufnahmen der Kernspin München können jederzeit und beliebig oft wiederholt werden, da die Untersuchung relativ schnell, 20 bis 30 Minuten, verläuft und dies eine röntgenstrahlen-freie Untersuchung ist.

Offenes MRT München bei Bedenken vor engen Räumen

Sie fragen sich: ,,Gibt es offene MRT Geräte in München?’’. In vielen Fällen bietet unsere radiologische Praxis München tatsächlich auch ein offenes MRT an. Dieses Gerät steht ansonsten nur sehr wenigen Praxen zur Verfügung.

Dabei handelt es sich um ein offenes Gerät, mit besserem Zugang zum Patienten. Diese Möglichkeit der MRT München ist daher perfekt für Patienten, die sich in engen Räumen nicht wohlfühlen.

Unterschied zur CT (Computertomographie)

Beide Untersuchungen unterscheiden sich grundlegend in der Bestrahlung. Während die MRT München Schichtaufnahmen des Körpers mittels Magnetfeldern bzw. “Radiowellen” erzeugt, kommt bei der CT München die Röntgenstrahlung zum Einsatz. Die Dauer der eigentlichen Untersuchung (ausgenommen Vor- und Nachbereitung) ist bei der Computertomographie im Vergleich zur MRT deutlich kürzer, da sie schon nach wenigen Sekunden abgeschlossen ist. Wenn also eine schnelle Untersuchung benötigt wird, z.B. bei Blutungen oder Verletzungen des Kopfes, ist die Computertomographie das Mittel der Wahl.

MRT in München der Prostata

Die multiplanare MRT Prostata München (ohne Endorektalspule) stellt die ideale Alternative zu einer klassischen ultraschallgestützten Biopsie dar. Gewebe aus der Prostata zu entnehmen, ist nicht nur risikobehaftet, sondern liefert meist kein zuverlässig aussagekräftiges Ergebnis. Viele Tumore bleiben trotz einer großzügigen Gewebeentnahme meist unentdeckt. Im Zuge der MRT Untersuchung München werden sogar kleinste Gewebeveränderungen schnell detektiert.

MRT München zur Brustkrebsfrüherkennung

Unsere hochauflösende Brust MRT München setzt hinsichtlich Komfort und Sicherheit neue Standards in der Brustkrebsfrüherkennung. Die Kernspin München liefert exakte Ergebnisse – auch bei mammographisch ,,dichtem’’ Brustdrüsengewebe. Auch hier werden selbst kleinste Karzinome entdeckt.

Sie interessieren sich ebenfalls für eine Kernspintomographie und benötigen vielleicht sogar einen MRT Termin kurzfristig in München? Wir bieten klassisches 3.0 T – und ein offenes MRT in München für Selbstzahler und Privatversicherte. Wir freuen uns, Sie in unserer radiologischen Privatpraxis begrüßen und Ihnen mit dieser gründlichen Untersuchung weiterhelfen zu können!

Termin vereinbaren

Tel. 089 / 20 00 143-50

© 2022 DiVoCare