Findet ein Vorbereitungsgespräch statt?

Ja. Wie vor jeder größeren medizinischen Untersuchungen gehört auch zur MRT Vorbereitung ein umfangreiches Aufklärungsgespräch mit dem Arzt. Bestehende Krankheiten oder Implantate im Körper (z.B. Herzschrittmacher, TEP) müssen dem Radiologen auf jeden Fall mitgeteilt werden.

Muss ich vor der MRT nüchtern sein?

Ja, jedoch nur zur MRT des Abdomen. Sie dürfen etwa 4 Stunden vor der entsprechenden Untersuchung nichts essen. Wasser trinken ist zum Teil erlaubt, z.B. wenn Sie Medikamente einnehmen müssen.

Sind Allergien problematisch?

Trotz Allergien ist eine MRT mit Gadolinium möglich. Sie sollten ihre Allergien sicherheitshalber im Vorfeld ansprechen.

Was darf ich mit in den Untersuchungsraum nehmen – und was nicht?

Bevor Sie den Untersuchungsraum für die MRT betreten, müssen Sie alle metallischen und elektromagnetischen Gegenstände ablegen. Dazu gehören:

  • Schmuck wie Ringe, Armbänder, Uhren, Ketten, Ohrringe, Piercings
  • Haarspangen oder Haargummis mit Metallapplikation, Perücken
  • Kleidung mit Knöpfen, Schnallen oder Reißverschlüssen aus Metall, Bügel-BHs und Gürtel
  • Brillen, Hörgeräte, Zahnspangen und herausnehmbarer Zahnersatz mit Metallteilen
  • Taschenmesser, Kugelschreiber, Schlüsselbund, Geldbeutel oder Münzen
  • Parkscheine, EC-, Kreditkarten

Bei Patienten mit Herz­schritt­ma­chern kann eine MRT in Begleitung unseres Kardiologen durchgeführt werden.

Ihre Wertsachen können Sie vor der Untersuchung in einem Schließfach verwahren. Planen sie für das Ablegen Ihrer Wertgegenstände genügend Zeit ein. In der Hektik kann der ein oder andere Metallgegenstand vergessen werden. Lassen Sie weniger wichtige Metallgegenstände wie Schmuck am besten gleich Zuhause.

Muss ich etwas mitbringen?

Im MRT Gerät kann es zu relativ lauten Klopfgeräuschen kommen. Ihre Ohren werden mit einem Gehörschutz versorgt. Während der MRT Untersuchung kann zu Ihrerer Entspannung ein Video gezeigt werden.

Darf ich eine Begleitperson mitnehmen?

Es spricht grundsätzlich nichts dagegen, eine Begleitperson mitzunehmen. Gerade, wenn Patienten Bedenken vor der Untersuchung haben, kann die Anwesenheit einer vertrauten Person entspannen. Für alle Personen im Untersuchungsraum bestehen dieselben Sicherheitsbestimmungen (z.B. Metallgegenstände ablegen) – so auch für Begleitpersonen.

Gibt es Alternativen zum herkömmlichen MRT Gerät?

Wenn Sie die offene MRT in München nutzen möchten, sprechen Sie Ihren Arzt bzw. uns im Vorfeld darauf an, damit das Gerät rechtzeitig vorbereitet werden kann.

© Pcess609 – stock.adobe.com

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Termin vereinbaren

Tel. 089 / 20 00 143-50

© 2020 DiVoCare